Monatsarchiv: Dezember 2016

Upsetter auf Restart

Matthias Welker ist vorrangig Musiker, genauer Sänger der Band Old Wives Tale. Früher war er Autor und Herausgeber des Fanzines „the upsetter. Literarisch befasst er sich gerade mit der Neuauflage eben jenes Magazins und der Verarbeitung langjähriger menschlicher Abgründe in Ausübung gastronomischer Schanktätigeiten. Was er davon zu berichten weiß werden wir am Mittwoch, dem 07.12., im Waldi erfahren.

pic.jpg

Matthias Welker

Advertisements
Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Das Duo ohne Namen

Was wäre der Stubenreim ohne seinen musikalischen Rahmen. Diese Musik kommt diesmal von einem Duo, das noch auf Namensfindung ist:

Nach viel zu vielen Monaten der virtuellen Kommunikation fanden Franz und Jana endlich privat und sehr schnell musikalisch zusammen. Franz, welcher als „Franz Solange“ schon länger mit Gitarre oder am Klavier solo unterwegs ist, hat in Jana und ihrer Ukulele nun eine unterstützende Begleitung gefunden. Man darf gespannt sein auf Songs, welche aus eigener Tasche oder gecovert, allemal für einen lauschigen Abend beim kommenden Stubenreim im Café Waldi sorgen werden.

band

Franz und Jana

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Literat und Schamane

Viktor Kapischnikow ist ein Autor, der in einem sibirischen Dorf geboren wurde. Seit 1997 lebt er in Deutschland, wo er auch zu schreiben begann.Seit 2010 lebt er in Leipzig und ist als freischaffender Autor, Übersetzer, Performanceliterat und Schamane tätig.

Aktuelle Projekte:

Literatur-Spätnachtschau „Hurenkind&Schußterjunge“ bei SWR3

Ehemalige Projekte:

deutsch-russische Autorengruppe „buterbrod“                                                                         Business-Punk-Band „LESBENDREIER“

Welche Performance wir am kommenden Mittwoch im Wladi erleben dürfen wird sich noch herausstellen. Die Spannung steigt.

Viktor Kapischnikow

 

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Schaurig schön und situationsangepasst

stefanie maucher

Stefanie Maucher

Stefanie Maucher wurde 1976 in Stuttgart geboren und wohnt inzwischen im schönen Osten Deutschlands. Als situationsangepasste Lebenskünstlerin sammelte sie Erfahrung in verschiedenen Berufszweigen und widmet sich nun vorwiegend ihrem heimlichen Kindheitstraum, dem Schreiben spannender Geschichten, arbeitet aber auch als Übersetzerin und freiberufliche Texterin. Soweit so gut. Das ist die Vita, die sie den Verlagen und den Lesern zur Verfügung stellte, manchmal noch gespickt mit der Information, dass sie Mutter zweier Kinder ist und einen Lebensgefährten hat. Aber natürlich gibt es noch viel mehr über sie zu erzählen. Beim Stubenreim, am 07.12, ist sie aber erst einmal an der Reihe etwas zu erzählen oder besser gesagt vorzutragen. Wir sind gespannt, mit welcher ihrer vielen Geschichten, sie uns dieses Mal das Schauern lehren wird.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Pizzen literarisch von unten angucken

domenico

Domenico Müllensiefen

Domenico Müllensiefen arbeitete als Bestatter und Pizzalieferrant,
studierte literarisches Schreiben und arbeitet nun wieder in seinem
gelernten Beruf, als Elektroniker.
Die Berufswelten, die er durchlebt hat, sind gut genug um darüber zu
schreiben. Und das macht er. Wenn er das nicht macht, trägt er die geschriebenen Stücke auch vor und genau das wird er am kommenden Mittwoch beim Stubenreim tun.

 

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Nach 10 Jahren der erste Schritt auf die Bühne

img_0101

Anett Sommerweiß

Seit ca. 10 Jahren schreibt Anett Sommerweiß hobbymäßig Kurzgeschichten und Gedichte. Außerdem nimmt sie an  an Schreibwerkstätten und Volkshochschulkursen teil, um ihr Können noch weiter zu perfektionieren. Auch die Beteiligung an literarischen Ausschreibungen und die Form des  Poetry-Slam sind seit 2 Jahren fester Bestandteil ihrer Literatur. Obwohl die Slam-Szene vorrangig von jungen Leuten gestaltet wird, hat Anett auf der Ebene keinerlei Berührungsängste (zumindest, was die inhaltliche Thematik betrifft). Nun hat sie  Lust bekommen unsere Stubenreim-Lesebühne zu entern und wagt den Schritt zu ihrem ersten Auftritt auf einer Lesebühne. Wir heißen Anett am kommenden Mittwoch herzlich willkommen!

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.